Kreuzfahrt mit Kindern – Spaß für die ganze Familie

Während früher die typischen Kreuzfahrt-Reisenden eher der etwas reiferen Generation angehörten und sich meistens auch wohlhabend nennen durften, gibt es heute Kreuzfahrt-Angebote für praktisch jeden Geldbeutel und nahezu jedes Alter. entsprechend vielseitig und unterschiedlich sind auch die Schiffe, auf denen Sie diese Reisen antreten können. Damit eine Kreuzfahrt wirklich zum Vergnügen für die ganze Familie wird, sollten Sie schon vor der Buchung einige Dinge bedenken.

Für die meisten Kinder ist Luxus weit weniger wichtig als Spaß. Achten Sie bei der Wahl des Schiffes also auch auf die Philosophie der Reederei. Gibt es auf den Schiffen eine gute und vor allem zuverlässige Kinderbetreuung? Das soll ja nicht bedeuten, dass Sie Ihre Kinder “abschieben” wollen. Aber diese werden sicher gerne mit Gleichaltrigen zusammen sein wollen und nicht die ganze Zeit mit den Eltern verbringen. Im Internet können Sie sich über das Betreuungsangebot und das Animationsprogramm für Jugendliche informieren. Auf manchen Schiffen gibt es sogar ein Kinder-Restaurant. Wichtig ist für viele Familien natürlich der Reisepreis. Achten Sie hier auf Kinderfestpreise oder -ermäßigungen. Bekommen Sie für Ihr Geld zwei benachbarte Kabinen oder müssen Ihre Kinder bei Ihnen in der Kabine schlafen? Das kann unter Umständen ganz schön eng werden.

Auch wenn Sie ein Super-Schnäppchen machen können: überlegen Sie gut, ob Ihre Kinder auf einem 5-Sterne-Kreuzfahrtschiff wirklich glücklich sind. Hier erwarten die Reisenden Komfort und Ruhe, dafür bezahlen die meisten von ihnen viel Geld. Einige Restplätze werden vielleicht zum Last-Minute-Preis günstig verkauft, aber das ändert nichts an der Reise-Philosophie und der allgemein gehobenen Klientel des Schiffes. Dort gibt es in der Regel keine Kinderbetreuung und keine Animation für sie. Auf einem Clubschiff fühlt sich eine junge Familie sicher viel wohler. Dort gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den Tag aktiv zu gestalten, mit Sport, Theaterprogramm, Fitness- oder Bastelkurs. Nicht zu vergessen ist auch die Gestaltung der Tagesausflüge.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*