Mit der Fähre in den Urlaub

ferry-986570_640Die Fahrt mit einer Fähre in den Urlaub bietet gegenüber der Anreise mit dem Flugzeug den Vorteil, das eigene Auto oder Wohnmobil mitnehmen zu können. Die Fährüberfahrt stellt deshalb die ideale Lösung für Gäste dar, die am Ferienort lieber mit dem eigenen Fahrzeug als mit einem Mietwagen unterwegs sind. Eine Fährüberfahrt erleben Sie als eine entspannende kurze Schiffsreise. Wenn Sie über Nacht mit dem Fährschiff reisen, erhöht das Buchen einer Kabine den Erholungswert beträchtlich. Diese ist auf einigen Fähren ohnehin Pflicht. In anderen Fällen können Sie zwar die ganze Nacht lang die Unterhaltungsangebote auf dem Schiff wahrnehmen oder in einem Liegestuhl an Deck schlafen, sind dann aber weniger erholt als bei der Übernachtung in einer Passagierkabine.

Fähren verkehren zu nahezu allen Inseln und auch zu vielen Orten auf dem Festland. Achten Sie bei der Urlaubsplanung darauf, ob die von Ihnen gewünschte Fährverbindung während des gesamten Jahres oder nur während der Hauptreisezeit fährt. Die Buchung des Platzes auf der Fähre ist sinnvoll, bei starker Auslastung der verkehrenden Schiffe sogar unverzichtbar. Für einen Tagesausflug während Ihres Urlaubs auf einer Insel bietet sich oftmals die Schifffahrt zu einer Nachbarinsel an. Fährverbindungen zwischen beliebten Urlaubsinseln bestehen zwischen Kreta und Rhodos ebenso wie zwischen Mallorca und Ibiza sowie Korsika und Sardinien.

Je nach Zielort verkehren Fähren einmal am Tag oder sogar nur an ausgewählten Tagen beziehungsweise mehrmals täglich. Eines der beliebtesten Reiseziele deutscher Urlauber im Mittelmeerraum ist Mallorca. Fährüberfahrten auf die größte Balearische Insel finden mehrmals täglich ab Barcelona statt. Die Schiffe legen auf der Insel im Hafen der Stadt Palma de Mallorca an. Während der Hauptreisezeit können Sie mit Ihrem Wohnmobil auch über den Hafen von Valencia anreisen. Korsika erreichen Sie über italienische Häfen wie Bastia und Genua ebenso wie über französische Fährhäfen wie Marseille. Fähren nach Kreta verkehren während des gesamten Jahres ab Piräus und ab Thessaloniki, in der Hauptreisezeit auch Gythio. Auf Kreta legen die Fährschiffe überwiegend in Iraklio und zum kleineren Teil in Kissamos an. Für die Fahrt mit dem eigenen Auto nach Sizilien nutzen Sie am besten die Fährverbindungen ab Rom und Florenz. Sie erreichen Ihr Ziel auf Sizilien über die Häfen von Messina und Palermo.