Kreuzfahrtknigge – so verhalten Sie sich auf einer Kreuzfahrt richtig

Kreuzfahrtreisen sind derzeit der absolute Trend bei Urlaubsreisen, doch der Aufenthalt mit hunderten oder gar tausenden Menschen verschiedenster Herkunft an Bord birgt die Gefahr unterschiedlicher Fettnäpfchen. Deshalb sollten Sie auf dem Schiff einige Regeln beachten und einhalten.

Feuer gilt als die schlimmste Gefahr auf einem Kreuzfahrtschiff. Dementsprechend streng sind die diesbezüglichen Sicherheitsvorschriften, die Sie unbedingt beachten sollten. Rauchen in der Kabine ist ebenso verboten wie offene Flammen wie etwa bei Kerzen auf dem Tisch. Aber auch elektrische Geräte wie Föhn, Lockenwickler oder Bügeleisen bergen eine Brandgefahr und sind daher nicht gestattet. Zwar nicht so gefährlich aber ebenso unangenehm ist, wenn Sie versuchen beim Trinkgeld zu tricksen. Auch wenn Sie die automatisch vom Bordkonto abgebuchten Summen als zu hoch empfinden, sollten Sie sich keinesfalls davor drücken.

Vielleicht kennen Sie die Situation von zu Hause: ist der Abfluss in der Toilette verstopft, gibt es meist Ärger. Dies gilt umso mehr, als die speziellen Marine-Toiletten auf Kreuzfahrtschiffen besonders empfindlich sind. Das ist auch der Grund, warum das Toilettenpapier an Bord aus einem sich schnell auflösenden Spezialpapier ist. Vermeiden Sie also unbedingt, Dinge in die Toilette zu geben, die dort nichts verloren haben.

Vielleicht kennen Sie das Phänomen von anderen Urlauben, wo es auch immer wieder Gäste gibt, die bereits frühmorgens zum Pool stürmen und mittels mitgebrachter Handtücher Liegestühle reservieren. Am Kreuzfahrtschiff ist dies in jedem Fall zu unterlassen, manche Reedereien gehen sogar dazu über, reservierte aber nicht genutzte Sonnenliegen nach einer gewissen Zeit einfach abzuräumen. Ebenso ungehörig ist es, wenn Sie im Bademantel mit nur einer Badehose oder Bikini darunter durchs Bordrestaurant stapfen. Auch wenn das möglicherweise in dem einen oder anderen Ferienresort üblich ist, ist es an Bord eines Kreuzfahrtschiffes absolut verpönt.

Ein Fauxpas, den Sie unbedingt vermeiden sollten, ist eine zu späte Rückkehr von den Landausflügen. Nicht nur die anderen Passagiere reagieren verärgert, vor allem der Kapitän und der Kreuzfahrtleiter haben Grund zum Ärger. Denn bei verspäteter Abfahrt kann es um viel Geld gehen, wenn zusätzliche Hafengebühren oder ein höherer Spritverbrauch durch anschließend schnelleres Fahren des Schiffes fällig werden. Die angegebenen Abfahrtszeiten sind deshalb immer wörtlich zu nehmen und strikt einzuhalten.

 

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*