Gut organisiert: Bordkarte auf Schiffsreisen – Warum sie so wichtig ist

Eine Reise auf einem Kreuzfahrtschiff ist von Beginn an sehr angenehm und komfortabel. So bequem es ist, dass Sie alles organisiert vorfinden, sollten Sie auf einen wichtigen Bestandteil Ihrer Ausstattung an Bord niemals vergessen. Die Rede ist von der Bordkarte, die unterschiedliche Funktionen hat. Dazu gehört unter anderem, dass sie als Schlüssel für Ihre Kabine dient, gleichzeitig aber auch zum Bezahlen eingesetzt werden kann.

Unmittelbar nachdem Sie auf dem Kreuzfahrtschiff eingecheckt haben, erhalten Sie die Bordkarte in Form einer speziellen Chipkarte. Auf dieser sind alle für die Reise relevanten Daten gespeichert, womit sie ganz klar auf Ihre Person zugeschnitten ist. Sie ist auch nicht übertragbar. Zum einen dient Sie als Zutrittsberechtigung für Ihre Kabine, zum anderen auch als Zahlungsmittel für die Gastroeinrichtungen, die sich an Bord befinden. Die Bordkarte dient aber auch als Erkennungsmerkmal, wenn Sie an einem Landgang teilgenommen haben. Damit Sie Ihre Kabine betreten können, müssen Sie die Karte einfach durch das Lesegerät, das sich direkt an der Kabinentür befindet, ziehen.

Auch wenn Sie an Bord in einem der Restaurants oder Bars etwas konsumieren, in der Bord-Boutique einkaufen oder sich im Wellness-Bereich eine Behandlung gönnen, können Sie mit der Bordkarte bargeldlos bezahlen. Sämtliche Getränke und Speisen, die nicht ohnehin schon im Buchungspreis der Reise integriert sind, können vom Bordpersonal mittels Scanner und entsprechendem Strichcode auf der Bordkarte erfasst werden. Die eigentliche Bezahlung findet damit im Hintergrund statt, die ja nach Reise unterschiedlich ausfallen können. Die gängigste ist, dass Sie mittels Lastschrift den kompletten Betrag begleichen oder aber mit der Kreditkarte bezahlen.

Um festzustellen, ob nach einem Landgang wieder alle an Bord sind, werden die jeweiligen Bordkarten der Passagiere durch das Personal gescannt. Damit lässt sich die Logistik einfach und praktisch bewältigen, immerhin möchte ja das Schiff erst dann vom fremden Hafen ablegen, wenn wieder alle an Bord sind.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*