Ab in den Frühling – Kreuzfahrt nach Madeira

Madeira gehört nicht ohne Grund zu den Standardhäfen vieler Atlantik- oder Kanarenkreuzfahrten, denn die Insel des ewigen Frühlings ist zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Reiseziel. Das Klima ist ganzjährig angenehm mild, auf der südlichen Inselhälfte sind Regenschauer meist nur von kurzer Dauer, dann können Sie wieder die warme Sonne genießen. Die größte Herausforderung für Kreuzfahrer ist es, sich für einen der vielen angebotenen Landausflüge zu entscheiden oder dafür, auf eigene Faust die Insel zu erkunden.

Ein oder zwei Tage Aufenthalt, wie sie bei einer Kreuzfahrt üblich sind, reichen gerade aus, um einen ersten Eindruck von Madeira zu bekommen, aber nicht, um die Insel wirklich kennen zu lernen. Landgänge auf eigenen Faust sind in der Regel günstiger als geführte Ausflüge. Die Kreuzfahrtschiffe legen direkt in Funchal an, die Altstadt ist zu Fuß zu erreichen, ein Besuch der Markthalle unbedingt empfehlenswert. Fahren Sie mit der Seilbahn nach Monte, dann genießen Sie einen einmaligen Blick über Funchal und die Bucht mit “Ihrem” Schiff. Sehr beliebt sind auch die botanischen Gärten in Monte mit zahlreichen Pflanzen aus den unterschiedlichsten Gebieten der Welt. Ein kleines Abenteuer verspricht dagegen die Fahrt mit den historischen Korbschlitten.

Möchten Sie die Stadt verlassen, dann bietet sich ein geführter Ausflug an, denn die Straßen sind oft schmal und kurvenreich. Genießen Sie lieber den Ausblick, statt selbst zu fahren. Besuchen Sie die traditionellen strohgedeckten Häuschen in Santana oder das Korbflechterdorf Camacha und beobachten Sie die Handwerker bei ihrer Arbeit. Sie möchten lieber Natur als Kultur erleben? Dann fahren Sie nach Porto Moniz mit seinen felsigen Naturschwimmbecken oder zu den Lava-Höhlen von São Vicente. Auch eine Wanderung entlang der Wasserkanäle der Insel, Levadas genannt, bringt Ihnen die beeindruckende Natur Madeiras näher. Eine Kreuzfahrt weckt oft den Wunsch wiederzukommen und einen ganzen Urlaub auf Madeira zu verbringen. Lassen Sie sich von der Inselsehnsucht anstecken!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*