Diese Schiffe gehen 2015 auf Kreuzfahrt

Wenn Sie für dieses Jahr eine Kreuzfahrt planen, haben Sie unter anderem sieben neue Kreuzfahrtschiffe dazu zur Auswahl. Bei den meisten handelt es sich um Schwesterschiffe oder um Weiterentwicklungen bereits bestehender Modelle. Eine Ausnahme stellt die Aida Prima dar, deren Route Sie ab April ganzjährig von Hamburg zu den westlichen Metropolen Europas führt.

Die “Britannia” von P&O Cruises überzeugt durch ein dreistöckiges Atrium, das von der Decke bis zum Boden mit zahlreichen Kronleuchter und Skulpturen geschmückt ist. Zusätzlich bieten Ihnen Sterneköche einen Einblick in die Welt der exklusiven Gastronomie. Die “Anthem of the Seas” von Royal Caribbean ist ab April 2015 unterwegs und bietet Ihnen unter anderem das sogenannte Ripcord, wo Sie Fallschirmfliegen simulieren können.

Ein besonderes Erlebnis ist eine Kreuzfahrt auf der “Le Lyrial” von Compagnie du Ponant. Hier finden lediglich 244 Passagiere Platz, womit Sie hier eindeutig individueller unterwegs sind als auf den großen Schiffen. Die Reise führt Sie möglicherweise durch die Polarregionen, aber auch ab Mai durch die Adria oder das östliche Mittelmeer. Die “Norwegian Escape” der Reederei Norwegian Cruise Lines feiert in diesem Jahr Premiere. Denn erstmal startet eine Kreuzfahrtreise direkt im Hafen von Hamburg. Ab Mitte November können Sie auf dem exklusiven Kreuzfahrtschiff übrigens eine Sieben-Nächte-Route durch die östliche Karibik erleben. Ab Mai können Sie mit dem Schwesternschiff “Norwegian Getaway” übrigens ganzjährig von Miami aus in die östliche Karibik aufbrechen und Nassau oder aber St. Thomas und St. Maarten erleben. Das Schiff bietet insgesamt 4.248 Passagieren Platz und überzeugt durch eine auffällige Rumpfbemalung von Guy Harvey.

Ein besonderes Highlight in Sachen Kreuzfahrtreisen bietet Ihnen die Viking Star der Reederei Viking Ocean Cruises. Denn hier lautet die Devise: Vom Fluss aufs Meer. Knapp 900 Passagiere finden hier Platz und können in den komfortabel ausgestatteten Kabinen, die allesamt einen Balkon haben, die Reise genießen. Es gibt hier im Gegensatz zu allen anderen Kreuzfahrtschiffen keine Innenkabinen. Die Route der Viking Star führt etwa zu den finnischen Åland-Inseln.

Bildquelle: Meyer Werft, NCL

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*