Auswirkungen des Coronavirus auf die Kreuzfahrt-Branche

Das Thema Corona ist derzeit in aller Munde. Auf der ganzen Welt geraten ganze Branchen und sogar komplette Länder in gesundheitliche, aber auch wirtschaftliche Schieflagen. Auch der Tourismus ist durch weltweite Reisebeschränkungen nahezu vollständig zum Erliegen gekommen. Im Besonderen möchten wir aber im Folgenden auf die Auswirkungen auf bereits gebuchte Kreuzfahrten eingehen.
Wie inzwischen beinahe alle Wirtschaftszweige sind auch die Reedereien der Kreuzfahrtschiffe derzeit zu einem Stillstand gezwungen. Daher finden derzeit faktisch auch keine Kreuzfahrten mehr statt die großen Reedereien wie AIDA Cruises, TUI Cruises, MSC Cruises und Costa Crociere haben allesamt angekündigt, sehr flexibel und kundenfreundlich handeln zu wollen.
Derzeit ist die Lage leider noch sehr unübersichtlich und jeden Tag kommen neue Meldungen und Beschränkungen. Daher sind auch die Reedereien ständig dabei, ihre Informationen zu aktualisieren.
Alle bisher seitens der Anbieter abgesagten Reisen sind natürlich in irgendeiner Form abzugelten. Dies kann in unterschiedlicher Form erfolgen. Entweder Sie dürfen ihre Reise in einigen Monaten nachholen, sofern Sie dies wünschen. Oder aber Sie bekommen ihre Kosten erstattet. Bei Reisen, die noch nicht abgesagt sind, sollten Sie sich direkt auf den Seiten der Anbieter informieren. Aktuell habe die meisten Reedereien ihre Fahrten bis circa Ende April ausgesetzt. Da sich dies jedoch täglich ändern kann, sollten Sie sich regelmäßig über den aktuellen Stand auf dem Laufenden halten.

Stornierungsbedingungen und Umbuchung

Aufgrund der derzeitigen Ausnahmesituation sind alle Kreuzfahrt- Anbieter aktuell überaus kulant. Die normalen Stornierungsbedingungen gelten aktuell quasi nicht mehr. Daher sind Umbuchungen auf einen späteren Zeitpunkt, oder eine komplett andere Reise überhaupt kein Problem. Auch eine vollständige Stornierung wird ohne Schwierigkeiten akzeptiert, solange die Stornierung in den derzeit festgelegten Zeitraum fällt.

Allgemein lässt sich zusammenfassen, dass die großen Anbieter AIDA Cruises, TUI Cruises, MSC Cruises und Costa Crociere derzeit alles tun, damit die Reisenden keinen Nachteil aus der derzeitigen Lage haben. Es empfiehlt sich sehr, sich auf den Seiten der Anbieter tagesaktuell zu informieren, sofern ihre Reise noch nicht offiziell abgesagt wurde. Wenn dies bereits geschehen ist, können Sie immer noch in Ruhe überlegen, in welcher Form Sie eine Entschädigung erhalten möchten. Die Reedereien sind sehr kundenfreundlich orientiert und bemüht, gute Lösungen zu finden.
Die ganze Situation ist leider nicht wirklich schön oder angenehm, aber gemeinsam und mit ein wenig Geduld ist alles zu schaffen. Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!
Allzeit gute Fahrt!

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*