Eine Kreuzfahrt abseits der Karibik: Amsterdam – Wien

Gert Schmidinger / pixelio.de

Man muss nicht immer in tropischen Gefilden unterwegs sein, eine Schiffsreise innerhalb Europas bietet durchaus vergleichbare Reize.

Warum Amsterdam – Wien?

Weil es eine absolut geile Fahrt Ist. Man bereist nicht nur drei Länder, man genießt auch die ständig sich ändernde Landschaft, das sich ständig ändernde Wasser. Egal auf welchem Fluss man unterwegs ist, das wechselnde Wasser und die wechselnde Landschaft haben an jedem Punkt der Reise ihren besonderen Reiz. Ausstattung und Entertainmentprogramm der Flusskreuzer stehen dem der Südseeschiffe um nichts nach, der Service entspricht auch höchsten Anforderungen.

On Board

Wie auf allen Kreuzfahrtschiffen stehen den Reisenden verschiedene Kabinen zur Verfügung. Eine der begehrten Außenkabinen mit Balkon ist natürlich das Optimum, Innenkabinen schmälern den Reiz der Reise nur geringfügig, hält man sich dort ja nur zum Schlafen auf. An Bord werden nicht nur Sonnen- und angeboten, auch für Zeitvertreib anderer Art ist ständig gesorgt. Bei manchen Veranstaltern, bei denen die Reise auch länger dauert, kann man Zusatzprogramme buchen, zum Beispiel einen Opernabend in Wien oder ebendort eine Galaaufführung der berühmten Lipipzzanerhengste in der Spanischen Hofreitschule.

Etwas mehr?

Diese Arte der Kreuzfahrten lässt sich auch problemlos auf Fahrten bis Budapest oder das Schwarze Meer ausdehnen, und der Luxus und Service entsprechen dem einer Meeresfahrt. Für Einsteiger sind derartige Binnenkreuzfahrten in jedem Fall anzuraten. Nicht nur die fernen Meere, auch Europa ist schön!

Bildquelle: Gert Schmidinger  / pixelio.de

 

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*