Was bedeutet Barrierefreiheit bei Kreuzfahrten?

Kreuzfahrten sind für viele ein echter Traumurlaub – exklusive Unterbringung, edles Ambiente und aufregende Landgänge. Doch was tun, wenn Sie mit körperlichen Einschränkungen zu kämpfen haben? Kein Problem, wie einige Schiffe namhafter Hersteller beweisen. Auf diesen wird die Barrierefreiheit groß geschrieben und auch tatsächlich umgesetzt. Auf was Sie exakt achten müssen, erfahren Sie im nachstehenden Bericht.

Es gibt leider keine weltweit gültigen Standards in Sachen Barrierefreiheit auf Kreuzfahrtschiffen. Eigentlich liegt das auf der Hand, immerhin hat jeder Reisende mit Einschränkungen ganz individueller Art zu kämpfen. Es gibt im Internet aber eine passende Suchmaschine, mittels derer Sie sich über die passenden Kreuzfahrtschiffe dank spezifischer Auswahlkriterien erkundigen können. Ein großes Thema in Bezug auf Barrierefreiheit sind die Betten. Viele sind in den Kabinen etwas hoch oder haben keinen griffigen Rand. Damit kann das Schlafengehen zur Schwerstarbeit für die Begleitperson werden. Oder aber es befinden sich zwischen Wohnbereich und Bad in der Kabine kleine Schwellen, die für Gehbehinderte eine echte Herausforderung darstellen können.

Während die großen Kreuzfahrtschiffe hier eher eigens definierte Standards haben, sind Flusskreuzfahrtschiffe eine echte Herausforderung. Komplett behindertengerecht ist derzeit nur die Alegria der Reederei Adelle Cruises. Dieses Schiff ist unter anderem so gebaut, dass sich sogar Blinde perfekt orientieren können. Die Decks sind mehr oder weniger als Planquadrate aufgebaut, womit sich eine Orientierung automatisch ergibt.

Ob Meeresriese oder Flußkreuzfahrtschiff, achten Sie beim Buchen auf individuelle Details, die gewährleisten, dass Sie sich auch ohne Begleitung an Bord zurecht finden und selbstständig bewegen können. Wichtig in diesem Zusammenhang sind sprechende Aufzüge oder aber auch wechselnde Bodenbeläge. Anhand dieser können Sie unterschiedliche Bereiche auf dem Schiff gut erkennen, wobei natürlich auch ertastbare Schraffierungen am Boden zusätzliche Sicherheit bieten. Diese markieren eindeutige Gefahrenstellen an Bord.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*